Natursteine verleihen Ihrem Zuhause einen ganz eigenen Look. Als Ihr Fliesenleger in Berlin können wir auch diese für Sie verwenden.

Kalksteine, Granite, Basalte und Schiefer.

Kalksteine entstanden durch Ablagerungen von Schalen- und Krustentieren in Vermengung mit Sedimenten wie Quarz und Silizium. Durch hohen Druck der darüber liegenden Schichten erreichen sie ihre Endfestigkeit. Vertreter dieser Art sind Travertine und Solnhofer Kalkstein.

Marmor

Sämtliche Marmorsorten sind Kalksteine, die hohem Druck ausgesetzt worden sind und dadurch kristallisieren. Dazu gehören Carrara und Nero Marquina.

Quarzite und Schiefer

Quarzite und Schiefer sind Sonderformen der Kalksteine. Beim Schiefer haben wir es im Prinzip mit einem Ablagerungsprodukt des Humus zu tun, das hohem Druck ausgesetzt war. Quarzite sind genau genommen ein unvollendeter Marmor.

Granite

Bei Graniten verlief der Entstehungsprozess anders. Diese Steine entstanden durch geologische Aktivität wie Erdfaltung oder Erdbeben. Granite besitzen immer ein körniges Aussehen, oft auch als Pfeffer- und Salz-Optik benannt. Klassische Vertreter sind Serizzo oder Rosso Balmoral.

Eine Untergruppe der Granite sind Gneise, sprich verformte Granite. Beispielsweise Shiva Kashi und Madura Gold.

Basalte und Basanite

Hierbei handelt es sich um Gesteine, die aus erkalteter Lava entstehen. Wir unterscheiden hier zwischen schnell und langsam erkalteten Basalten.

Onyx-Steine

Onyx sind Halbedelsteine, die weltweit abgebaut werden und in den vielfältigsten Farben vorkommen. Onyx-Steine eignen sich sehr gut für die Innenarchitektur und können rückseitig beleuchtet werden.

Jedes Jahr werden weltweit ca. 300 neue Gesteine entdeckt. Die Vermarktung hängt vom Aufwand des Abbaus und der Bearbeitung ab. (Rain Forest Green/Braun)

Sind Ihnen jetzt neue Ideen gekommen? Gerne wenden Sie sich an uns, Ihr Fliesenleger-Team in Berlin. Wir besprechen gerne mit Ihnen Ihre Wünsche.